Logo CRZ.BDV

Neuigkeiten

Home  |   Neuigkeiten  |   Informationen  |   Impressum

 Kontakt:  Büro: +49 89 21593280, unterwegs: +49 172 8258337, Fax: +49 89 21593284, Postfach: crz@crz.de
 Fernbetreuung und Präsentation:  Start AnyDesk (bitte vorher Kontakt mit mir aufnehmen)
 Stand: 8. November 2017


Programm "Import-System SAP"

Es gibt jetzt eine neue Import-Schnittstelle für SAP-Daten (z.B. Edeka-Märkte) auf Basis des SAP-FiCo-Formats. Die damit eingelesenen SAP-Daten können für alle von meinen Programmen unterstützten Standard-Export-Formate (DATEV, tse:nit/cs:Plus/SBS-rewe, Addison, SIMBA, BMD, Text/Excel etc.) bereitgestellt werden. Dieses Programm wird zurzeit in Kooperation mit DATEV geprüft und getestet.

Siehe Import-System SAP

Informationen zum Jahreswechsel 2017/2018

Schnittstelle DATEV Postversanddaten

Die altbekannte Postversand-Schnittstelle (OBE, KNE) wird von DATEV schon seit einiger Zeit nicht mehr gepflegt und kann die Anforderungen der GoBD, der EG-Umsatzsteuer sowie der UStG §13b ggf. nicht mehr erfüllen.

Wichtig: Ab 2018 können Daten im Postversand-Format nicht mehr in DATEV eingelesen werden. Ersetzt wird diese Schnittstelle von dem "DATEV-Format" oder "ASCII Standard-Format".
Wenn Sie oder Ihre Mandanten noch mit Schnittstellen im DATEV Postversand-Format arbeiten, sprechen Sie mich bitte einfach an: mein Programm "Drehscheibe Buchungssätze" kann Postversand-Daten lesen und daraus Daten im aktuellen DATEV-Format erzeugen.

Schnittstelle DATEV-Format

Das "DATEV-Format" wird von meinen Programmen (Kassenbuch, Rechnungsein- und -ausgangsbuch, Drehscheibe Buchungssätze und weiteren) selbstverständlich unterstützt.
Das DATEV-Format beinhaltet seit neuestem ein Festschreibe-Kennzeichen. Ab 2017 werden standardmäßig alle Buchungen in DATEV festgeschrieben, sofern dies nicht ausdrücklich unerwünscht ist.

Hinweis: Im Sinn der GoBD gelten meine Programme Kassenbuch, Rechnungsein- und -ausgangsbuch, Drehscheibe Buchungssätze usw. als Programme zur Vorerfassung und nicht als Grundbuchaufzeichnung. Die an die DATEV-Schnittstelle übergebenen Geschäftsvorfälle werden deshalb nicht automatisch festgeschrieben. Dies gilt allerdings erst mit den Programmversionen ab 16.09. Mit älteren Versionen meiner Programme werden die Geschäftsvorfälle beim Einlesen nach DATEV automatisch festgeschrieben!

Office 2003

Meine Programme sind mit der Office-Version Microsoft Office 2003 nicht mehr funktionsfähig. Sie werden nicht mehr für diese Office-Version geprüft und angepasst. Für Office 2003 kann ich keine aktuellen Programmversionen mehr liefern. Das betrifft z.B. auch das Kassenbuch mit den Protokollfunktionen für die GoBD.

Office 2007

Zum Oktober 2017 wurde von Microsoft der Support für das Programm Office 2007 beendet. Ich werde meine Programme nicht mehr mit dieser Office-Version testen. Bitte stellen Sie auf eine aktuellere Office-Version um.

Office 2010, 2013, 2016

Bei den Office-Versionen Microsoft Office 2007 bis 2013 gibt es keine Einschränkungen.
Für den Einsatz meiner Programme mit Office 2016 ist zwingend eine aktuellere Version meiner Programme als 15.06 erforderlich, da die Programmierung für bestimmte neue Schutzmechanismen in Office 2016 geändert werden musste.

Weitere Details zu den verschiedenen Office-Versionen, zur Lauffähigkeit meiner Programme sowie zu möglichen Fehlerursachen finden Sie der Dokumentation Das Programm funktioniert nicht.pdf.

Die meisten meiner Excel- und Word-Programme werden inzwischen in den neuen Dateiformaten für Office 2007 bis 2016 ausgeliefert.
Ihre Mandanten sollten inzwischen hoffentlich alle mindestens auf Office 2007 oder eine aktuellere Version umgestellt haben.
Nur im Notfall kann ich noch alte Programmversionen für Office 2003 zur Verfügung stellen, aber nicht mehr anpassen und pflegen.

Hinweis: im nächsten Jahr wird bereits Office 2019 erscheinen. Selbstverständlich werde ich meine Programme auch auf diese Office-Version vorbereiten.

Kassenbuch

Die bereits vorhandene Möglichkeit der Protokollierung i.S. der GoBD wurde ergänzt um die automatische Festschreibung der Kassenbewegungen beim Speichern der Kasse.
Die vorhandenen von Ihren Mandanten geführten Kassenbücher können problemlos auf die neue Programmversion übernommen werden. Sinnvollerweise passiert diese Übernahme mit dem Endbestand der Kasse Dezember 2016.

Das Kassenbuch unterstützt neben dem neuen DATEV-Format auch weiterhin noch die DATEV Postsendedaten mit allen gegebenen Einschränkungen zu GoBD, EG-USt und 13b-USt.

Rechnungsein- und -ausgangsbuch

In der Zahlungs-Disposition wurden Fehler mit ausländischen IBAN und alphanumerischen BICs bereinigt.
Die vorhandenen von den Mandanten geführten Rechnungsbücher können problemlos auf die neue Programmversion übernommen werden. Sinnvollerweise passiert diese Übernahme mit dem Endbestand der Rechnungsbücher 2016.

Das Rechnungsbuch unterstützt neben dem neuen DATEV-Format auch weiterhin noch die DATEV Postsendedaten mit allen gegebenen Einschränkungen zu GoBD, EG-USt und 13b-USt.

Drehscheibe Buchungssätze

Vorhandene Buchungs-Drehscheiben können auf die aktuelle Programmversion übernommen werden. Dazu müssen aus der alten Buchungs-Drehscheibe die einzelnen Datenbereiche aus- und in der neuen Version eingelagert werden.

Die Buchungs-Drehscheibe unterstützt neben dem aktuellen DATEV-Format auch weiterhin noch die DATEV Postsendedaten mit allen gegebenen Einschränkungen zu GoBD, EG-USt und 13b-USt.
Damit kann sichergestellt werden, dass vom Mandanten gelieferte Postsendedaten in das neue Format übertragen und damit in DATEV eingelesen werden können.

Aktuelle Programmversionen

aller meiner Programme stehen im Kundenbereich zur Verfügung.

Programm "Kassenbuch" und GoBD

Das Programm "Kassenbuch" entspricht ab 2017 möglicherweise nicht den Anforderungen der GoBD an ein Kassenbuch, da es auf Excel basiert:

"Ein mit Excel geführtes Kassenbuch verstößt gegen die GoBS und ist zu verwerfen"
(FG Hamburg, Urteil vom 17. September 2015)

"Kassenaufzeichnungen in Tabellenkalkulation wie z.B. Excel verstoßen gegen die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB): die einzelnen Zeilen sind änderbar, überschreibbar und damit wie mit Bleistift geschrieben. Dies verstößt gegen § 146 AO und gegen die GoB und ist unzulässig."

Allerdings ist das Kassenbuch genau keine Standard-Excel-Tabelle, sondern eine auf Excel basierende programmierte Anwendung. Diese ist durch diverse programmierte Schutzmechanismen soweit gegen Manipulationen geschützt, dass eine erhebliche kriminelle Energie nötig wäre, um diesen Schutz zu überwinden und eine Kasse zu manipulieren. Die erfassten Daten des Kassenbuches werden mit dem Speichern des Kassenbuches, dem Export an eine Finanzbuchhaltung oder spätestens mit einem Monatsabschluss unveränderbar festgeschrieben.

Diese Tatsache wird leider nicht vor Diskussionen mit einzelnen Betriebsprüfern schützen, wobei das Programm seit Bestehen in vermutlich 300-400 Betrieben eingesetzt wird und ich zwar von Diskussionen mit Betriebsprüfern erfahren habe, aber noch nie, dass eine Kasse verworfen wurde.

Die OFD Münster meinte 2004 zu dem Programm (siehe "Testat" der OFD Münster):
"Nach Durchsicht der Programmbeschreibung und Test des Programmes 'Kassenbuch' sind mir keine Punkte aufgefallen, die den GoBS widersprechen."
Dummerweise ist kein Betriebsprüfer an dieses "Testat" gebunden!

Unternehmen mit relevanten Bargeschäften sind sowieso zu anderen Maßnahmen verpflichtet (Registrierkassen mit Bons etc.). Bei diesen Unternehmen sollte das Programm lediglich als Vorerfassung und als Fibu-Schnittstelle dienen.
Bei Unternehmen, deren Kassen für das Tagesgeschäft nicht relevant sind (z.B. keine Kunden und/oder Barzahlungen) besteht zumeist kein Schätzungsvolumen für mögliche Sicherheitszuschläge.

Siehe auch:
Forum elektronische Steuerprüfung
DATEV ordnungsmäßige Kassenbuchführung

Ich würde gerne Ihre Meinung, Ihre Erfahrungen mit dem "Kassenbuch" und Ihre Beurteilung als Steuerberater, Anwender oder auch als Interessent erfahren. Bitte rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir. Vielen Dank.


Programm Ordnerrückenschilder

Dies ist ein Programm, mit dem Serienbriefdateien für die Beschriftung Ihrer Mandantenordner erzeugt werden können.
Dabei können alle Standard-Formulare für Aufkleber oder Einstecker von Leitz, Zweckform und anderen Herstellern verwendet werden. Jedes Jahr stehen Sie erneut vor der Aufgabe: es müssen neue Ordner für die Mandanten angelegt und beschriftet werden. Das ist immer wieder eine Menge Arbeit. Jeder Ordnerrücken muss einzeln beschriftet, der Name jedes Mandanten und das Jahr müssen etliche Male geschrieben werden. Am Ende sind alle Ordner doch wieder unterschiedlich beschriftet und sehen entsprechend unschön aus. Kein professionelles Erscheinungsbild der Kanzlei, wenn Mandanten zu Besuch kommen.

Das ist ein Fall für das Programm "Ordnerrückenschilder". Ihre Mandantenstammdaten werden in die Tabelle für die Ordnerrücken eingelesen, alternativ auch aus einer Text- oder Exceldatei einkopiert. Sie hinterlegen einmalig Ihre verschiedenen Ordnerrückentitel und weisen jedem Mandanten die benötigten Ordnerrücken (Anzahl breit oder schmal) zu. Die Ausgabe kann gezielt selektiert werden (bestimmte Mandanten, bestimmte Ordnerrückentitel etc.). Ergebnis der Ausgabe ist eine Datentabelle für eine Word Serienbriefdatei, die alle gerade gewünschten Ordnerrücken beinhaltet.

Datenblatt ansehen
Dokumentation ansehen

Programm selektierte/sortierte Konten-Listen

Dies ist ein Programm, mit dem beliebige Kontenlisten und Journale aus der Finanzbuchhaltung erstellt werden können. Anwendungs-Beispiele:
Datenblatt ansehen
Dokumentation ansehen

geänderte Programmpflege

Seit Februar 2016 habe ich für alle meine Kunden in einem geschützten Kundenbereich alle aktuellen Datenblätter, Informationen und Programme zur Verfügung gestellt.
Dieser Kundenbereich ersetzt die bisherige Programmpflege-CD. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie immer auf aktuelle Programmversionen zugreifen können.

Die Zugangsdaten für den Download aus dem Kundenbereich können Sie gerne bei mir erfragen.

Die Programmpflege-Rechnungen wurden im Februar 2016 auf elektronische Rechnungen umgestellt. Die Rechnung zur Programmpflege sowie den Link zum Kundenbereich erhalten Sie seitdem per Email.
Teilen Sie mir bitte ggf. eine Email-Adresse für die Rechnung mit.*
Auf Wunsch erhalten Sie aber auch weiterhin Ihre Rechnung und Ihre Programmpflege-CD per Briefpost. Bitte rufen Sie mich an.

*Tipp: richten Sie für die Kanzlei ggf. eine eigene Email-Adresse für alle elektronischen Eingangsrechnungen ein, z.B. rechnungen@IhreDomain.de.

Siehe auch Dokumentation Neue Programmpflege.pdf.

Fernbetreuung und Online-Präsentationen

Bei einer Fernbetreuung bin ich in der Lage, mich mit Ihrer Zustimmung auf Ihren Bildschirm aufzuschalten und Ihnen schnell und einfach zu helfen, wenn es Probleme mit einem meiner (oder Ihrer) Programme gibt.

Als Software für die Fernbetreuung und Präsentationen verwende ich das Programm AnyDesk.

Weiterhin kann ich mit der Fernbetreuung auch Online-Präsentationen durchführen. Sie können dann auf meinem Rechner die Funktionsweise meiner Programme sehen, während ich sie Ihnen am Telefon erläutere.

Wie funktioniert das? Sie rufen mich an und vereinbaren einen Termin mit mir. Dann starten Sie mit folgendem Link oder aus der Kopfleiste das Programm AnyDesk. Sie nennen mir dann telefonisch die angezeigte Beratungs-Nummer. Um Ihnen bei einem Problem zu helfen, kann ich dann - mit Ihrer Zustimmung - Ihren Bildschirm sehen und ggf. auch bedienen. Für eine Online-Präsentation schalte ich Ihnen meinen Rechner zur Ansicht frei und kann Ihnen zeigen, wie meine Programme funktionieren.

Start AnyDesk
Fernbetreuung und Präsentation.pdf


Programme für tse:nit / cs:plus / SBS-Rewe, Addison, DATEV

Alle meine Zusatzprogramme für tse:nit, cs:plus, SBS-Rewe, Addison und DATEV sind mit den jeweils aktuellen Programmversionen dieser Systeme lauffähig.

Die Lauffähigkeit meiner Programme wird jeweils mit den aktuellen Programmversionen getestet: Wichtiger Hinweis zu meinen Zusatzprogrammen für tse:nit, cs:plus, SBS-rewe: alte Versionen meiner Programme und alte kanzlei-individuelle Entwicklungen (Programmstände älter als 2 Jahre) sind ggf. nicht mehr mit den aktuellen tse:nit-, cs:plus-, SBS-rewe-Versionen funktionsfähig. Ohne abgeschlossenen Pflegevertrag können diese Programme nicht kostenfrei auf einen neueren Programmstand aktualisiert werden. Haben Sie noch eine alte Version eines meiner Programme im Einsatz? Rufen Sie mich bitte wegen einer Aktualisierung an.

Haben Sie noch eine alte Demo-CD? Fordern Sie bitte bei Bedarf eine aktuelle CD "Rund um Steuerberater" an.

Für meine Programme "Rund um Steuerberater", die Daten aus tse:nit, cs:plus oder SBS-rewe auslesen, sind ggf. besondere SQL-Berechtigungen erforderlich. Eine Dokumentation zur Einrichtung dieser Berechtigungen finden Sie hier.

SQL-Berechtigungen


Detaillierte Beschreibungen, Bildschirmansichten sowie die Preise der vorgestellten Programme können Sie in den Datenblättern nachlesen. Klicken Sie auf den Link <Datenblatt ansehen> unterhalb der jeweiligen Kurzbeschreibung. Die Datenblätter und Dokumentationen sind im PDF-Format abgespeichert. Zum Lesen benötigen Sie Adobe Acrobat, den kostenlosen Acrobat Reader oder einen anderen PDF-Reader. Der Acrobat Reader ist im Internet und auf jeder CRZ-CD enthalten.


Home  |   Neuigkeiten  |   Informationen  |   Impressum

 Kontakt:  Büro: +49 89 21593280, unterwegs: +49 172 8258337, Fax: +49 89 21593284, Postfach: crz@crz.de
 Fernbetreuung und Präsentation:  Start AnyDesk (bitte vorher Kontakt mit mir aufnehmen)